Referenzen

Value Stream

Leistungsbereich: Prozessmanagement

Analysieren eines Herstellungsprozesses hinsichtlich Ineffizienzen und Ableiten von Prozesspotentialen und Optimierungsoptionen.

42

3

6

Aufbereitete Wertstromanalyse zur Verbesserung der internen Projektabwicklung

Visualisierung der Aktivitäten jedes Auftrags und Evaluation in einem zusammenfassenden Bericht

Ausgangssituation

Die Romaco Pharmatechnik GmbH zählt zu den führenden Anbietern von Verpackungsmaschinen für die Pharmaindustrie. Die vom Unternehmen hergestellten Maschinen können Verpackungen in unterschiedlichen Größen und Formen erzeugen. Nicht vollständig erfüllte Qualitätsansprüche und Soll-Kennzahlen gaben Grund zu der Annahme, dass der damalige Ist-Wertstromzustand Potentiale aufweist.

 

Zielsetzung

Ziel des Projekts war es, den gesamten Prozess zur Herstellung der Serviceteile aufzunehmen, zu analysieren und Verbesserungspotentiale aufzudecken. Dazu sollten für die identifizierten Prozessschritte relevante Prozesskennzahlen definiert und berechnet werden. Auf die Aufnahme des Ist-Zustands folgt das Erarbeiten eines Soll-Zustands unter Berücksichtigung existierender Soll-Zustandsbeschreibungen. Abschließend sollen Fehlergründe und Optimierungsoptionen bestimmt und eine konkrete Umsetzungsempfehlung abgegeben werden.

 

Vorgehen

Zur Verbesserung der internen Projektabwicklung analysierte das delta-Team die Wertstromflüsse des Herstellungsprozesses, visualisierte diesen und leitete Verbesserungspotentiale ab. Zum Erfassen des aktuellen Wertstromzustands wurde dieser, nach dem Sichten aller relevanten Projektdaten, als Ganzes skizziert.

Die gesammelten Daten wurden dabei für eine verbesserte Struktur in Material- und Informationsflüsse abgegrenzt. Es folgte ein detailliertes Ausarbeiten und Entwickeln eines variablen Analysetools unter Beachtung der Funktionalität, Benutzbarkeit und Übertragbarkeit. Im Zuge dessen wurden zentrale Kennzahlen ermittelt und aufbereitet.

Anhand der resultierenden Erkenntnisse konnte durch Ableiten von Fehlerursachen die Wertstromanalyse vollendet werden. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse eines Evaluationsworkshops wurden Verbesserungsoptionen für die Wertstromplanung analysiert und ein Soll-Wertstromdesign skizziert. Um die Ergebnisse abschließend zu konkretisieren, wurden Umsetzungsansätze abgeleitet, sowie die weitere Wertstromplanung gemeinsam abgestimmt.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Phillipp Schelling
Geschäftsführer
Tel.: 0721 20483510
E-Mail: phillipp.schelling@delta-karlsruhe.de