Inventory

Inventory

Leistungsbereich: Operations und Prozesse

Analyse und Optimierung der innerbetrieblichen Logistik

Leistungsbereich: Operations und Prozesse

Analyse und Optimierung der innerbetrieblichen Logistik
0
BERATERTAGE
0
BERATER/INNEN
0
MONATE
0
BERATERTAGE
0
BERATER/INNEN
0
MONATE

Ausgangssituation

Die Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaft Karlsruhe gGmbH (HWK) ist eine Betreibergesellschaft des Vereins Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.. Zur HWK gehören Werkstätten mit Arbeitsplätzen für 1250 Menschen mit Behinderung an sieben Standorten sowie der Fachdienst betrieblicher Integration. Die HWK ist mit ihrem breiten Portfolio in den Bereichen Produktion und Dienstleistung Partner von über 150 Unternehmen.

Ausgangssituation

Die Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaft Karlsruhe gGmbH (HWK) ist eine Betreibergesellschaft des Vereins Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.. Zur HWK gehören Werkstätten mit Arbeitsplätzen für 1250 Menschen mit Behinderung an sieben Standorten sowie der Fachdienst betrieblicher Integration. Die HWK ist mit ihrem breiten Portfolio in den Bereichen Produktion und Dienstleistung Partner von über 150 Unternehmen.

Vorgehen

Analyse und Optimierung der innerbetrieblichen Logistik

Bei der Analyse wurden Waren- und Informationsflüsse umfassend analysiert und bewertet. Grundlegendes wie Standortgrößen, Durchsatz etc. wurden genauso berücksichtigt wie Herausforderungen und Besonderheiten bei Warenhandling, Schnittstellen und ERP-Nutzung. Basierend auf der Anforderungsdefinition wurde ein Metakonzept für die zukünftige innerbetriebliche Logistik mit den Komponenten Zentralisierung, Optimierung, Standardisierung und Digitalisierung erstellt. Für die Umsetzung wurde im Anschluss eine Projektempfehlung übergeben.

Einführung von mobilen Scannern in der Logistik

Für die Einführung mobiler Scanner wurden Prozesse vereinheitlicht, digitalisiert und die Implementierung für mobile Endgeräte betreut. Fehlerrisiken, Ineffizienzen und Komplexität wurden dabei durch Abläufe und Automatisierung reduziert. Prozessdetails wurden definiert und in Form von Anforderungen an die ERP-Implementierung überführt. Zusätzlich wurde das Rollout auf die Produktionsstätten betreut sowie Workshops, Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen durchgeführt.

Evaluierung der Einführung eines Zentrallagers

In einem Teilprojekt zur Einführung eines Zentrallagers wurde die Eignung einer Lagerimmobilie als Baustein in der innerbetrieblichen Logistik bewertet. Basierend auf verschiedenen Layout-Szenarien und unter Berücksichtigung von Prozessen sowie Anforderungen wurde eine Empfehlung zur Nutzung als Standort zur zentralen Logistiksteuerung abgegeben.

Bereichsoptimierung Technik und Vertrieb

Bei der Bereichsoptimierung Technik und Vertrieb wurden bestehende Abläufe, personelle Ressourcen sowie Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten des Geschäftsbereichs Technik und Vertrieb bewertet und eine Empfehlung für die zukünftige Organisation abgegeben.

Vorgehen

Analyse und Optimierung der innerbetrieblichen Logistik

Bei der Analyse wurden Waren- und Informationsflüsse umfassend analysiert und bewertet. Grundlegendes wie Standortgrößen, Durchsatz etc. wurden genauso berücksichtigt wie Herausforderungen und Besonderheiten bei Warenhandling, Schnittstellen und ERP-Nutzung. Basierend auf der Anforderungsdefinition wurde ein Metakonzept für die zukünftige innerbetriebliche Logistik mit den Komponenten Zentralisierung, Optimierung, Standardisierung und Digitalisierung erstellt. Für die Umsetzung wurde im Anschluss eine Projektempfehlung übergeben.

Einführung von mobilen Scannern in der Logistik

Für die Einführung mobiler Scanner wurden Prozesse vereinheitlicht, digitalisiert und die Implementierung für mobile Endgeräte betreut. Fehlerrisiken, Ineffizienzen und Komplexität wurden dabei durch Abläufe und Automatisierung reduziert. Prozessdetails wurden definiert und in Form von Anforderungen an die ERP-Implementierung überführt. Zusätzlich wurde das Rollout auf die Produktionsstätten betreut sowie Workshops, Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen durchgeführt.

Evaluierung der Einführung eines Zentrallagers

In einem Teilprojekt zur Einführung eines Zentrallagers wurde die Eignung einer Lagerimmobilie als Baustein in der innerbetrieblichen Logistik bewertet. Basierend auf verschiedenen Layout-Szenarien und unter Berücksichtigung von Prozessen sowie Anforderungen wurde eine Empfehlung zur Nutzung als Standort zur zentralen Logistiksteuerung abgegeben.

Bereichsoptimierung Technik und Vertrieb

Bei der Bereichsoptimierung Technik und Vertrieb wurden bestehende Abläufe, personelle Ressourcen sowie Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten des Geschäftsbereichs Technik und Vertrieb bewertet und eine Empfehlung für die zukünftige Organisation abgegeben.

Das Team erfüllte unsere Erwartungen jederzeit zur vollsten Zufriedenheit. Vor allem ist das Projektteam auf die besonderen Belange der Werkstätten eingegangen und konnte durch bedarfsorientierte Lösungskompetenz überzeugen.
Norbert van Eickels, Hauptgeschäftsfüher HWK gGmbH
Das Team erfüllte unsere Erwartungen jederzeit zur vollsten Zufriedenheit. Vor allem ist das Projektteam auf die besonderen Belange der Werkstätten eingegangen und konnte durch bedarfsorientierte Lösungskompetenz überzeugen.
Norbert van Eickels, Hauptgeschäftsfüher HWK gGmbH

Weitere Referenzen

Weitere Referenzen